Über uns

 

Unsere Hündin Farabi "Amber", aus dem Kennel Banda La Farasi, macht uns jeden Tag Freude. Sie ist eine sehr charismatische Dame und hat uns gut im Griff. Seit ihrem A-Wurf hat sie ihre Monopolstellung bei uns aufgegeben. Nun liebt, lebt und rockt mit uns auch Zari, ihre hübsche, wilde Tochter.

 

       ************ ************* *************** ***************** **********

 

1990 bekam ich meinen ersten Rhodesian Ridgeback Rüden, Amadeus. Dieser Hund hat meine Familie und mich stark geprägt. Seither lebt es sich am besten,

mit mindestens einem Ridgeback an unserer Seite;o)

 

Meine Kinder waren noch klein und dieser tolle Hund war ein wunderbarer Gefährte und Beschützer für sie. Entfernten sich die Kinder vom Grundstück, wurde die kleine Gruppe von Amadeus eskortiert. Wer von uns auch immer Aufmerksamkeit brauchte oder ein Küsschen "Schleck", unser Tröster war stets für uns da. Und aufpassen konnte er! Wenn unser Sheriff am Gartenzaun Patroullie lief, wackelte die Wand. Überhaupt läßt sich nach all den Jahren und Erfahrungen mit diesen besonderen Hunden feststellen, das diese Rasse im Besonderen, dazu in der Lage ist, sich an unsere unterschiedlichen Lebenssituationen problemlos anzupassen. Ein liebevoller und aufmerksamer Begleiter.

 


Jedoch sei darauf hingewiesen, das diese Hunde auch unsere volle Loyalität und Aufmerksamkeit benötigen, damit sie sich so gut entwickeln können. Es ist keine Rasse, die anspruchlos nebenbei gehalten werden darf. D.h.: der Ridgeback, ursprünglich Jagdhund und auch aufmerksamer Wächter, braucht seine Aufgaben und er will gefordert werden. Er will in sein Menschenrudel integriert sein. Ein solcher Hund ist eine Entscheidung.

 

 

Amadeus musste ich in seinem elften Lebensjahr leider gehen lassen. Wir waren  sehr traurig damals. Doch bereits fünf Monate später verliebten wir uns aufs Neue. Natürlich wieder in einen Ridgeback. Jamaa kam,  sah und siegte! Unser Bärchen!

 

Lange hatten wir nach einem passenden Namen für Amadeus Nachfolger gesucht. Wir kauften uns ein Suaheli Wörterbuch. Dort stießen wir auf  "Jamaa", was "der Verwandte" oder auch "das Familienmitglied" bedeutet, und auch ein Wort für "Familie" sein kann.

 

Bahati heisst Glück oder  " mein Glück ist gut"

Jamaa + Bahati - unser Familienglück ist gut

 

                        . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 

Den Kennelnamen, JAMAA BAHATI, haben wir zum Andenken an unseren geliebten Jamaa gewählt

 

 

 

 

 

Update am 27.06. 2017  News & C-Wurf